Heute Als nichts
besser war
Dahinter Werke Erzähl
mir was
Mal
mir was
Post..?


Alles neu

Mein neuer Blog ist http://zwischen--zeilen.blogspot.com/
Er ist noch unzugänglich, weil ich noch nicht viel daran gemacht habe, aber ich wollte es schon mal gesagt haben, damit ihr alle noch eine Chance habt, die Adresse zu speichern.
Ich mein ja nur, Myblog war jetzt 5 Tage gar nicht zugänglich, gestern konnte ich mich einloggen, aber keine Einträge öffnen, und es wird heute Abend bestimmt wieder abgeschaltet, wie jeden Freitag. Mal sehen, wie viele Einträge ich retten kann. Oo

Hey, es ist jetzt fertig. WHEEEEEEE!

16.3.12 11:19


Werbung



Killerkarpfen sind super.

Wir machen momentan viele kultivierte Dinge. Letzte Woche waren wir im Technikmuseum, und heute waren wir in der Klassikstadt und im Palmengarten.
Ich wurde genötigt gebeten, etwas über die Lindenstraßen-Ausstellung im Technikmuseum zu schreiben. Sagen wir mal so, sie ist unkonventionell... Sie besteht nur aus Stühlen. Alle diese Stühle kamen ganz original in der Serie vor. Aber es gibt nichts anderes als Stühle. Klickt auf das Bild, um die Ausstellung in ihrer fast vollständigen Gesamtheit zu betrachten.

Genau. Das habe ich beim Betrachten auch empfunden.

Heute gab es keine Enttäuschungen für mich. Nur für Sven, weil er Pflanzen langweilig findet. Ich hatte gehofft, die riesigen fleischfressenden Pflanzen könnten ihn überzeugen, aber er hatte auch für diese Spezies Beleidigungen übrig. Was soll's. Das Beste im Palmengarten sind eh die riesigen mutierten Killerkarpfen, vor denen die Enten großen Respekt haben. Wir sind mit einem niedlichen Ruderboot auf dem See herumgepaddelt. Vermutlich ist bei zwei kleinen Mädchen ein Killerkarpfen ins Boot gesprungen, da sie sich kreischend an Land gerettet haben.
Übrigens: Ente Ente Ente Ente Ente Ente.

Ich gehe jetzt schlafen. Aber mit einem unguten Gefühl. Letzte Nacht hat Sven im Halbschlaf einen Bettdeckenbezug zerfetzt, weil er geträumt hat, er müsste das tun. Übrigens von der Ecke her, die nicht schon kaputt war. Er hat das geträumt, weil ich am vorigen Tag angemerkt hatte, dass er Süßigkeitentüten immer an der falschen Seite aufreißt.
Wer weiß, was ich heute wieder gesagt habe... Smiley pixeled by Smileydesign
1.7.11 00:10



Es ist kein gutes Bild, aber...

...das hier war wohl der Zug, der dich zum letzten Mal von mir weg bringt.
Ich weiß, es ist gruselig. Weil wir noch nie so eine große Veränderung erlebt haben. Monatelang jedem davon zu erzählen, bereitet eben nicht darauf vor, dass es Wirklichkeit wird.

Hier hast du meine Hand. Die bleibt eine Konstante.

17.5.11 22:24



frizel hatte einen Feind

Na gut, die Vergangenheitsform in der Überschrift stimmt leider nicht. Aber es war knapp.
Erinnert ihr euch an Eine Person die ihr hoffentlich nie kennen lernen müsst™? Sie ist mir gestern vors Auto gesprungen, um mich zu erschrecken, weil sie es witzig fand. (Nur mal so zur Orientierung: Sie ist 18.) Sagen wir mal so, wenn ich nicht mehr hätte ausweichen können, hätte es mir nicht leid getan. ... Ob ich grausam bin? Nö, sie hat zuerst gedroht, mich schwer zu verletzen.
Sie hat es auf mich abgesehen. Keine Ahnung warum. Ich bin zwar das klassische Mobbing-Opfer, aber allen anderen Leuten wurde es nach der 8. Klasse langweilig. Wahrscheinlich nimmt sie es mir übel, dass ich bei der Sache mit den Steckbriefen nicht auf ihre Beleidigungen reagiert habe und dass ich für den Abiball einen attraktiveren Tanzpartner habe als sie. (Was daran liegt, dass ich ihn gefragt habe, während sie monatelang darauf gewartet hat, dass der schönste Mann der Stufe vor ihr niederkniet, weil sie eine Prinzessin ist.)
Aber es ist okay. Nach dieser Aktion gestern würde auch die Person mit dem kleinsten Selbstbewusstsein der Welt merken, ein für die Gesellschaft wertvollerer Mensch als sie zu sein. (Ja, ich musste so alt werden, um endgültig sicher zu sein, dass die Leute, die mobben, in keiner Form Eigenschaften haben, die sie besser machen als die, über die sie sich stellen.)
Außerdem war heute Kursende. Ich muss sie nicht mehr oft sehen. Noch besser wäre es natürlich, wenn sie in einem Erdloch verschwinden würde. Dann müsste niemand sie mehr kennen lernen.

Nun zu erfreulicheren Dingen.
Das Abibuch befindet sich diese Woche im Druck. Bald werden wir es in den Händen halten. Es ist mein unser Baby. (Das sage ich auch deswegen, damit ich nicht auf den Gedanken komme, dass ich es nicht mehr sehen kann.) 192 Seiten. BÄM.

Die Mottowoche war auch nicht schlecht. Die Beteiligung hätte etwas höher sein können. Aber manche Leute sind eben unkreativ.
Am 1. Schultag hatte jemand Jägermeister in seinem ergonomisch geformten (Ja, damit wurden die Teile damals wirklich beworben!) Scout-Ranzen, und am Renter-Tag hatte jemand einen Rollator und alle fanden meinen Plüsch-Dackel super.

Außerdem sickert langsam die Information durch, dass das Abitur das schwerste seit Jahren war und wir durchschnnittlich ziemlich versagt haben. Aber was soll's. Es ist fast vorbei.

13.5.11 16:24



Vielleicht zähle ich bald die Tage bis zu dem Moment, an dem ich nie wieder von dir weg muss.

3.5.11 20:16



Gestern und so.

Es war ein Konzert mit 20 Zuschauern, auch mal was Nettes. Und hoffentlich kein totales wirtschatfliches Desaster für die Band. Das ist übrigens Tanner. Müsst ihr euch alle mal anhören, die sind gut. ^^
Hab ich damit meinen Beitrag zur Unterstützung einer neuen Band geleistet?

Ansonsten haben wir gestern noch viele frühlingshafte Sachen getan. Züge beobachten. Die Landschaft schön finden. So was halt. Ich freu mich auf die Ferien. Nordsee.


In Other News...
● Ich hab meine allerletzte Klausur in der Schule geschrieben.
● Für die Sommerreifen des alten Autos krieg ich noch 67€. Ich werde das Geld sehr sinnvoll anlegen.

● Verantwortung für das Abibuch + ganz durchschnittlich lethargische Stufe = FRIZEL RAGE MODE. ... Na ja, nur vorübergehend.
Ich bin nicht für solche Aufgaben gemacht. Auf eine Nachfrage in neutralem Ton eine Woche nach dem Abgabetermin für sehr wichtige Sachen antwortet Eine Person die ihr hoffentlich nie kennen lernen müsst™ mit wüsten Beschimpfungen, Capslock und vielen Ausrufezeichen. Obwohl völlig klar ist, dass sie wahnsinnig ist und alles Lebende hasst, hab ich jetzt Angst, dass noch mehr Leute sich angemeckert fühlen und dass Eine Person die ihr hoffentlich nie kennen lernen müsst™ mich beim nächsten falschen Wort ins Gesicht schlägt/unvorsichtig neben mir einparkt. Gerade wächst es mir über den Kopf...
10.4.11 21:49



Prüfung #3 [Dramatischer Eintrag ist dramatisch]

Heute war Englisch.
Man hat uns monatelang aufmunternd zugenickt und gesagt: 'Wenn ihr den Kerl überstanden habt, habt ihr das beste Abitur überhaupt.!' Das war der Strohhalm, an den wir uns klammern konnten, aber es war wahrscheinlich eine Lüge. Ich will nicht sagen, dass es schlecht gelaufen wäre. Keine Ahnung. Ich vergesse allmählich, was ich geschrieben habe, und finde es gut, dass wir die Klausur nicht zurückbekommen. Vielleicht war es sogar ganz gut.

Ich habe jedenfalls nicht den Eindruck, mich seit der 11. Klasse weiterentwickelt zu haben. Was wir auch gelernt haben und worauf wir in den vergangenen Monaten unerbittlich gedrillt wurden- Was wir uns auch vorgenommen haben, nächstes Mal anders zu machen-
Egal ob du die bist, die die Grammatik im Gefühl und keine Angst vor dem Lehrer hat, oder der, der seine Ahnungslosigkeit mit Allgemeinwissen und selbstsicherem Auftreten tarnt, oder die, die sich so engagiert, dass von ihr schließlich mehr erwartet wird als von den anderen und die trotzdem immer lächeln kann, oder eine von denen, die in England und Kanada waren, oder die, die fürchtet, in Mathe 0 Punkte geschrieben zu haben-
Egal, was bisher war, jetzt bist du alleine mit dem Text und alles ist neu. Es hilft nicht, dass du den davor verstanden hast. Es hilft nicht, dass du jetzt analysieren kannst, wenn keine Analyse drankommt. Es hilft nicht, dass du deine Texte toll strukturieren kannst, wenn dir keine Zeit dafür bleibt.
Jetzt nur keine Panik.

Das schriftliche Abitur ist vorbei. Ich muss nie wieder eine Summary schreiben. Freiheit!

22.3.11 20:24


 [eine Seite weiter]

chaste & yvi