Heute Als nichts
besser war
Dahinter Werke Erzähl
mir was
Mal
mir was
Post..?

Plüschig! :D

Eins vorweg: Ich bin jetzt ein Geschöpf der Nacht. Wenn ich morgens in die Schule gehe, ist es fast noch dunkel, und wenn ich nach Hause gehe, ist es fast schon wieder dunkel. Ich sehe kein Tageslicht mehr. Jetzt weiß ich Tageslicht erst zu schätzen.


Gibt auch positive Sachen. Gestern musste ich den Karate-Hamster anschreien, um ihm meine Interpretation eines Gedichts darzulegen. Ich habe gewonnen. YeaH~!

Mit ähnlich kleinen und plüschigen Wesen bekam ich es am Sonntag zu tun. Ich war auf einer Kaninchenausstellung. Keine Sorge, zu 80% hat mich die Aussicht auf Kuchen aus dem Haus gelockt und nicht die Öhrchen und Pfötchen und Knopfaugen.
Ich hab mich dann ein bisschen gefragt, wie lange ich kein Kaninchen mehr gesehen hatte. Die waren RIESIG. Das größte 6 Kilo schwer. Kaninchen so groß wie 1-jährige Kinder sind doch ein Statussymbol für den Züchter und kein Festtagsbraten, oder? Oder? 

3.11.09 19:24


Werbung



Mit freundlicher Unterstützung von Google Maps

Hmmm, hier passiert in letzter Zeit nicht viel... Passiert halt auch nichts, worüber man sich seitenlang und stilvoll auslassen könnte.

Ich wollte jetzt nur mal anmerken, dass ich heute schon fast 40 Kilometer zurückgelegt habe, nämlich zur Schule und gleich wieder nach Hause. Der gestern noch quietschfidele Herr B. konnte uns heute nämlich nicht mehr mit einer Doppelstunde Religion beglücken, wozu sich noch 3 reguläre Freistunden addieren. Einer meiner größten Träume seit Beginn des Schuljahrs ist es ja, dass das mal passiert und wir rechtzeitig informiert sind. Aber so ist auch cool.
Nachher kommen noch mal 4 Stunden inklusive Kunst-Klausur, worauf sich dann ein Weg von etwa 400 Kilometern anschließt. Ihr wisst ja sicher inzwischen alle, wohin. Hihi.

Oh, und 2 neue Zitate.

13.11.09 10:32



Nachhaltiges Lernen

Vor kurzem wurde ich dazu gebracht, mich gedanklich mit Erdkunde zu beschäftigen. Sven hat mir erzählt, was für tiefgreifende gesellschaftswissenschaftliche Sachen er da lernt. Ich erinnerte mich daraufhin ein bisschen an Erdkunde und dachte an Schlamm.

Jetzt hab ich mir überlegt, was so von allen weiteren Fächern, die ich nicht mehr habe, hängen geblieben ist. Hier eine vollständige Auflistung.
Erdkunde: Schlamm. Tropische Konvergenzzone. Alle fanden Frau H. attraktiv.
Physik: Die Federkonstante D. Dass es etwas namens 'das Drehmoment' gibt.
Französisch: Le sapin de Noël. Une ville multiculturelle.
Musik: Herr R. hat seiner Frau ein Grundstück auf dem Mond geschenkt.
Ethik: Das zweidimensionale Leben von geometrischen Figuren ist ziemlich trist. Ein eindimensionaler Punkt hat es erst so richtig schwer und einsam. (Zum Glück hab ich wieder Religion.)

Man sieht, Lernen in der Schule ist nachhaltig. So richtig fürs Leben. Ich hab mir vorgenommen, nicht die verlorene Zeit durch diese Fächer auszurechnen. Das würde mich traurig machen.

25.11.09 21:46




chaste & yvi